Zeitung Heute : Streit um Stolpes Rolle zu SED-Zeiten

Potsdam - Die nachholende Aufarbeitung der SED-Diktatur hat in Brandenburg heftigen Streit ausgelöst. Der Berliner Politikwissenschaftler Wolfgang Merkel kündigte am Donnerstag seinen Rückzug aus der Enquete-Kommission des Landtages an. Der Blick sei zu „rückwärtsgewandt“, erklärte Merkel, der sich gegen Versuche einer Neubewertung der Stasi-Kontakte des früheren Ministerpräsidenten Manfred Stolpe (SPD) wandte. Dagegen erklärte der frühere Bündnis-90-Politiker Günter Nooke (heute CDU), eine genaue Analyse des Falls Stolpe sei entscheidend, „um zu verstehen, was vor zwanzig Jahren in Brandenburg alles nicht geschah“. thm

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!