Zeitung Heute : Strom für windstille Zeiten

Windkraft- und Solaranlagen erzeugen bei günstigem Wetter viel Strom. Doch im Durchschnitt werden drei Viertel der erzeugten Elektroenergie nicht in dem Moment benötigt, in dem sie ins Netz eingespeist werden. Wohin also mit diesem „Überschussstrom“? Mit dieser Frage beschäftigt sich am 7. Mai um 18 Uhr eine Veranstaltung im Lichthof der TU Berlin, Straße des 17. Juni 135. Wissenschaftler der TU Berlin werden über ihre gegenwärtige Forschungen zum Speichern von Energie informieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „TU Berlin – Think Tank der Innovationen“ statt. Seit Oktober 2005 organisiert die Universität zusammen mit der Industrie- und Handelskammer Berlin und der Gesellschaft von Freunden der TU Berlin diese Diskussionen. Experten diskutieren hier über wichtige Zukunftsfragen.sys

Interessierte melden sich bitte bis zum 30. April per Fax an: 030/314-2 52 34 oder unter www.tu-berlin.de/abz/menue/protokoll/energie.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar