Zeitung Heute : Struck will im Bahn-Streit schlichten

Berlin - Reisenden und Unternehmen droht in dieser Woche neues Chaos im Bahnverkehr. Die Lokführergewerkschaft GDL will ihren Arbeitskampf nach dem Ende der Urabstimmung über Streiks am Dienstag ausweiten. Auch der Güterverkehr soll einbezogen werden. Allerdings plant die GDL keine unbefristeten Arbeitsniederlegungen. Ex-Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) hat unterdessen der GDL angeboten, im Tarifstreit zu vermitteln. „Wenn man mich bittet, noch einmal zu schlichten, wäre ich dazu bereit“, sagte er dem Tagesspiegel. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben