Zeitung Heute : Studie untersucht "Klick"-Verhalten von Internet-Nutzern

Mehr als die Hälfte der regelmäßigen Internet-Nutzer wollen vor allem Informationen aus dem Netz. Dies hat eine in Hamburg vorgestellte Studie des Axel-Springer Verlages ergeben. Danach liege das Interesse am Einkauf und an Dienstleistungen wie Bankgeschäften oder dem Kauf von Eintrittskarten erst an zweiter Stelle. Die Studie habe zudem ergeben, dass 16 Prozent der Internet-Begeisterten stark an Technik interessiert sind, zwölf Prozent seien "ausgesprochen unterhaltungsorientiert".

Der Anteil der Unterhaltung und des Nutzwertes werde nach Angaben des vom Verlag beauftragten Online-Vermarkters interactive media in den nächsten Jahren weiter steigen. Der Studie zufolge seien benutzerfreundliche Webseiten mit kurzen Ladezeiten und schnell erreichbaren Zielseiten am wichtigsten für die Befragten. Ein Viertel lege größten Wert auf die Inhalte. In der Studie waren 300 Personen befragt worden, die sich mindestens drei Mal wöchentlich im Netz bedienen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben