Zeitung Heute : Stürmische Tage

Der Tagesspiegel

Das Tiefdruckgebiet „Anna“ bleibt hartnäckig. Wie schon am Dienstagnachmittag zog sich auch gestern gegen halb vier der Himmel über Berlin zu: Zu starken Graupelschauern und heftigen Windböen blitzte und donnerte es. Böen der Stärke neun bis zehn maßen die Meteorologen vom Wetterdienst Meteomedia. Am Müggelsee sauste und brauste es mit 107 Stundenkilometern.

Am Dienstagnachmittag fegten Böen der Windstärke neun bis zehn mit Spitzengeschwindigkeiten um 96 Km/h über Berlin hinweg. Am Wannsee war es gar ein orkanartiger Sturm mit Windstärken zwischen elf und zwölf, der mit 119km/h brauste. „Das hat mit der offenen Wasserfläche zu tun“, erklä rt Mieke Windmüller vom Wetterdienst Meteomedia. Ursprünglich rechneten die Meteorologen erst für den späten Dienstagabend mit dem Sturm. Doch dann zog sich schon gegen 16 Uhr der Himmel über Berlin zu. Schlagartig hagelte, blitzte, donnerte und stürmte es. Erst abends schwächte der Sturm ab. „Die Nacht war zwar windig, aber keineswegs mehr orkanartig“, sagt Windmüller. Heftige Stürme seien für diese Jahreszeit zum Winterende „nichts Außergewöhnliches“.

Wenigstens sind am stürmischen Dienstag keine Personen zu Schaden gekommen. Die Berliner Feuerwehr hatte dennoch viel zu tun. 261 Mal musste sie ausrücken, bilanzierte ein Sprecher gestern: „162 Mal sind wir wegen Bäumen, 91 Mal wegen loser Bauteile und acht Mal zur Erkundung mit dem Pkw im Einsatz gewesen“.

Am Lützowufer in Tiergarten barg eine Höhenrettungsgruppe eine lose Platte, die vom 11. Stock eines Hochhauses auf den Gehweg zu stürzen drohte. In der Leibnizstraße in Charlottenburg kippte ein Schornstein um und durchschlug das Dach eines Hauses. Dabei wurden nur zwei Räume einer Dachwohnung beschädigt. Das Gebäude musste dennoch von den Mietern geräumt werden, weil bei sechs weiteren Schornsteinen Einsturzgefahr bestand. In der Karowstraße in Pankow wären beinahe mehrere Nadelbäume auf eine Oberleitung gestürzt: Die Feuerwehr trug sie Stück für Stück ab.

Heute und morgen bleibt es noch windig, zum Wochenende wird es wieder kühler. Frühlingshafte Temperaturen lassen also weiter auf sich warten. Wenigstens haben wir nach Angaben der Wetterexperten keinen extremen Wintereinbruch mehr zu erwarten. Tanja Buntrock

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!