Zeitung Heute : Stuttgart 21 – teurer, später, gar nicht?

Berlin - Die Debatte über die Zukunft des strittigen Bahnprojekts Stuttgart 21 ist durch ein internes Papier des Bundesverkehrsministeriums wieder entfacht. In dem Dossier werden die Kostenangaben der Deutschen Bahn, die Wirtschaftlichkeit von S 21 und der Zeitplan für das Projektende bezweifelt. Die Aufsichtsräte des Bundes als Eigentümer der DB AG dringen auch darauf, den Ausstieg aus dem Projekt zu prüfen. Der Bund lehnt es ab, dass die Bahn Mehrkosten in Höhe von 1,1 Milliarden Euro selbst tragen will, wie Bahnchef Rüdiger Grube vorgeschlagen hatte. Eine Grundlage dafür sei „derzeit nicht gegeben“, zitiert die „Stuttgarter Zeitung“ aus dem 15-seitigen Papier. Die Bahn hatte im Dezember mitgeteilt, dass sich der Finanzierungsrahmen von 4,5 auf 5,6 Milliarden Euro erhöhe. sib

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben