STUTTGART 21 : Eröffnung verschoben?

Foto: picture alliance / dpa

Düsseldorf - Die Bahn ist einem Bericht zufolge von ihrem Zeitplan für die Eröffnung des Bahnhofsprojekts Stuttgart 21 abgerückt. In einer internen Risikokalkulation habe der Konzern die Eröffnung des geplanten Tiefbahnhofs um rund ein Jahr auf Dezember 2022 verschoben, berichtet die „Wirtschaftswoche“. Die Bahn hatte im Dezember bekannt gegeben, dass sich die Kosten für das Projekt um bis zu 2,3 Milliarden Euro erhöhen könnten. Der Aufsichtsrat kommt am Dienstag zusammen, um über den Fortgang zu beraten. Die Grünen im Bundestag wollen die Entscheidung am Dienstag indes verhindern. Der Bundesrechnungshof müsse die Aufsichtsräte auffordern, die Entscheidung zu verschieben. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben