SUDAN/SÜDSUDAN : Kämpfe dauern an

Juba - Bei Angriffen der sudanesischen Armee auf eine Stadt im Südsudan sind nach Angaben der dortigen Behörden am Samstag mindestens fünf Zivilisten getötet worden. Demnach beschoss ein Kampfflugzeug die Stadt Bentiu im Grenzstaat Unity. Laut UN flohen bereits rund 10 000 Menschen aus dem Grenzgebiet. Seit Tagen gibt es Kämpfe im ölreichen Grenzgebiet zwischen beiden Staaten. Die Staatschefs des Sudan und des Südsudan, Omar al-Baschir und Salva Kiir, werfen sich angesichts der anhaltenden Gewalt gegenseitig Kriegstreiberei vor. Der UN-Sicherheitsrat befürchtet, dass es zu einem Krieg zwischen beiden Staaten kommen könne. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!