Zeitung Heute : Südkorea und USA erhöhen Alarmbereitschaft

Seoul - Südkorea und die USA haben in Erwartung des möglichen Starts einer Mittelstreckenrakete in Nordkorea ihre Streitkräfte in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. Das gemeinsame Truppenkommando setzte das vierstufige Warnsystem „Watchcon“ von Stufe drei auf zwei, wie der südkoreanische Rundfunk berichtete. Stufe zwei wird bei Anzeichen für eine „kritische Bedrohung“ wirksam, Stufe eins gilt für Kriegszeiten. Der Start einer ballistischen Rakete wäre eine weitere Eskalation im Konflikt um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm. Der Kommandeur der US-Streitkräfte im Pazifik, Admiral Samuel Locklear, bestätigte, dass Nordkorea mindestens eine Mittelstreckenrakete des Typs Musudan an die Ostküste des Landes verlegt habe. Die Rakete könnte theoretisch die US-Pazifikinsel Guam, jedoch nicht das amerikanische Festland treffen. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!