Zeitung Heute : SUSIE LINFIELD

Holtzbrinck Fellow.

Dass „Zionismus“ vielleicht das schmutzigste Wort im linksintellektuellen Diskurs sei, schreibt die Direktorin des Cultural Reporting und Criticism Programs an der New York University in der Beschreibung ihres Projekts „Israel and the Left“. Doch wie genau kam es zu dieser Ablehnung? Linfield möchte sich von jenem Modell lösen, das allein Israels Aggression gegen die Palästinenser seit den späten 1960ern verantwortlich macht, und vielmehr schauen, welche Entwicklungen innerhalb der Linken den Zionismus ins Abseits gerückt haben.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!