Zeitung Heute : SYLVESTERROMANZE

Happy New Year.

Maria Eißner

New Yorker Kurzgeschichten? Gute Idee. Den Rutsch ins neue Jahr mit Robert de Niro und Michelle Pfeiffer erleben? Könnte die solide Basis für eine romantische Sylvesterkomödie sein. Doch das Ergebnis ist ein oberflächliches Durcheinander, in dem sich die Protagonisten auf den letzten Abend des Jahres vorbereiten und dabei hauptsächlich gut aussehen wollen. Hier werden Klischees abgehakt, und das mit einer Menge Bräunungscreme und gebleichten Zähnen. Regisseur Garry Marshall hat offenbar alles zusammen getrommelt, was sich in Hollywood einen guten Namen hat, aber das macht blasse Charaktere und halbherzige Dialoge nicht wett. Eine Komödie muss nicht unbedingt tiefsinnig sein, aber doch wenigstens lustig, oder? Spätestens, als in einem kaputten Fahrstuhl für Ashton Kutcher gesungen wird, ist man restlos enttäuscht. Fade. Maria Eißner

USA 2011, 118 Min., R: Garry Marshall, D: Jessica Biel, Hillary Swank, Zac Efron, Ludacris

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben