SYRIEN : Beobachtermission gestoppt

Die Arabische Liga hat ihre Beobachtermission in Syrien ausgesetzt. Grund für die Entscheidung sei die erneute Zunahme der Gewalt, erklärte der Generalsekretär des Staatenbundes, Nabil al Arabi. Die syrische Regierung habe sich für eine „Eskalation“ der Gewalt entschieden, was eine wachsende Zahl „unschuldiger ziviler Opfer“ zur Folge gehabt habe (unser Foto zeigt den Angriff auf Teilnehmer einer Beerdigung in Daraa). Die Beobachter sollten die Umsetzung eines Plans zur Beilegung der Krise überwachen. Sie wurden in ihrer Arbeit massiv behindert. Der Plan sah ein Ende der Gewalt, die Freilassung der Gefangenen und den Abzug von Panzern aus den Städten vor. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben