Tag der Freien Schulen : Vorhang auf

Am Potsdamer Platz startet am Rande des Weltkindertagsfestes die Informationsbörse zum 9. Tag der Freien Schulen. In diesem Jahr dreht sich alles um Theater.

Wer sich am kommenden Sonntag den Überblick über die Berliner Wahllisten verschafft hat, kann im Anschluss das Gleiche in Bezug auf die Berliner Bildungslandschaft tun. Um 11 Uhr startet am Rande des Weltkindertagsfestes am Potsdamer Platz der „Markt der Möglichkeiten“, die Informationsbörse zum 9. Tag der Freien Schulen Berlin (siehe Kasten). Unter dem Motto „Wir machen Theater“ stellen sich freie Bildungsvertreter aus allgemein- und berufsbildenden Schulen vor. Schwerpunkt ist in diesem Jahr das „Darstellende Spiel“, das entweder als Wahlpflichtfach oder im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften an vielen freien Schulen angeboten wird.

Die Info-Börse am Sonntag bildet den Auftakt zu einer ganzen Reihe weiterer Veranstaltungen rund um das Leitthema Theater. Vom 17. September bis 22. Oktober öffnen 13 freie Schulen ihre Türen und geben Einblick in ihre kreative Körper- und Bühnenarbeit. Der erste „Ortstermin“ findet bereits am Sonnabend statt: Mit „Bühnenfieber“ lässt die Evangelische Schule Frohnau von 14 bis 17 Uhr ihrer Kreativität freien Lauf und vermittelt Eindrücke aus ihrem Theaterunterricht.

Ein recht ausgefallenes Angebot präsentieren in diesem Jahr die BIP-Kreativitätsschulen. Die Schüler und Schülerinnen der drei Grundschulen aus Treptow, Friedrichshain und Karlshorst sowie des Kreativitätsgymnasiums in Lichtenberg laden in der kommenden Woche von Montag bis Donnerstag unter anderem zu einer Reise in die Märchenwelt ein. Außerdem gibt es Schattentheater, spontane Spielszenen, die Theateraufführungen „Schon ok“ und „Dr. Faust“ und Mitschnitte aus vergangenen Theaterprojekten zu sehen.

Ihre „Bühne frei“ machen am Sonntag, dem 18. September, und am Donnerstag, dem 22. September, die Emil-Molte- Schule in Zehlendorf und die Klax- Grundschule in Pankow. Einer der letzten Termine im September führt nach Kreuzberg in die Freie Waldorfschule, die am 24. September „Die Schule auf der Bühne“ zeigt. Neben einem Begegnungscafé im Foyer erwartet dort alle, die mehr über eine besondere Art der Bewegungskunst erfahren möchten, ein Eurythmie-Workshop.

Der letzte Vorhang des diesjährigen Tags der Freien Schulen öffnet sich schließlich am Sonnabend, dem 22. Oktober, in der Moser Schule in Charlottenburg.

Weitere Termine, Uhrzeiten und Adressen zu den „Ortsterminen“ stehen im Internet: www.freie-schulen-berlin.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben