Zeitung Heute : Taliban attackieren Friedensversammlung in Kabul

Kabul/Neu-Delhi - Der Auftakt der mehrtägigen „Friedens-Dschirga“ in Afghanistan ist von Gewalt begleitet worden. Während der Eröffnungsrede von Präsident Hamid Karsai feuerten Talibankämpfer drei Raketen auf das große Zelt westlich der Hauptstadt Kabul, in dem die Versammlung mit rund 1600 Delegierten abgehalten wird. Eine Rakete verfehlte das Zelt angeblich nur um 100 bis 150 Meter. Verletzt wurde nach offiziellen Angaben niemand.

An den Sicherheitssperren lieferten sich Polizisten Gefechte mit drei Aufständischen, die sich in Burkas verkleidet Zutritt zum Gelände verschafft hatten. Zwei von ihnen wurden den Angaben zufolge getötet, der Dritte festgenommen. Zugleich lieferten sich Militante über Stunden mit Sicherheitskräften Feuergefechte, zwei Selbstmordattentäter sprengten sich in die Luft, ein dritter wurde offenbar gefasst. Hubschrauber kreisten über dem Ort der Gefechte.

Karsai stellte in seiner Rede an die Stammesangehörigen und ausgewählten Volksvertreter seinen ehrgeizigen Friedensplan vor. Der Präsident will Taliban und anderen Rebellen mit finanziellen Anreizen zum Niederlegen ihrer Waffen bewegen. Unter anderem sollen den Aufständischen Arbeitsplätze in Entwicklungsprojekten angeboten werden. Das Einschlagen der ersten Rakete nur wenige Minuten nach Redebeginn löste bei einigen Delegierten Panik aus, wie die Agentur dpa berichtete. Karsai forderte die Anwesenden auf, Ruhe zu bewahren: „Setzen Sie sich wieder hin, es wird nichts passieren“, sagte er. „Ich habe mich daran gewöhnt. Jeder ist daran gewöhnt.“ Karsai hat mindestens drei Attentatsversuche überlebt. Nach seiner Rede verließ er begleitet von Hubschraubern in einem Konvoi gepanzerter Fahrzeuge den Versammlungsort.

Die Dschirga dauert bis Samstag. Karsais Vorstoß zur nationalen Aussöhnung wird von der internationalen Gemeinschaft unterstützt. Die ausländischen Truppen wollen sich schrittweise aus dem Land zurückziehen. Die USA visieren als Abzugsbeginn den Juli 2011 an. Die Taliban hatten am Vorabend der Dschirga in einer Erklärung mitgeteilt, die Versammlung böte Amerika nur einen Vorwand mehr für den Afghanistankrieg. Christine Möllhoff

Autor

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben