Zeitung Heute : Tandem statt Einrad

Der Tagesspiegel

Die PDS hat den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit davor gewarnt, die Zuständigkeit für die Verwaltungsreform an Finanzsenator Thilo Sarrazin abzuschieben. „Wir haben eine Tandemlösung vereinbart, bei der Finanzverwaltung und Senatskanzlei gemeinsam verantwortlich sind, und das darf nicht nur auf dem Papier so stehen“, sagte PDS-Fraktionschef Harald Wolf dem Tagesspiegel. Damit stellte er sich Überlegungen entgegen, die Umsetzung der Verwaltungsreform künftig von einer neuen Arbeitsgruppe beim Finanzsenator leiten zu lassen. Für deren Vorsitz ist, wie berichtet, der Jurist und frühere Staatssekretär Friedrich-Wilhelm Dopatka im Gespräch. Sarrazins Sprecher Claus Guggenberger bestätigte am Sonntag, dass die Zuständigkeit für die Verwaltungsreform umstrukturiert werden soll. Personalentscheidungen seien aber noch nicht getroffen worden. So sei auch noch nicht geklärt, welche Rolle der bisherige Senatsbeauftragte für die Reform spielen soll, der Unternehmensberater Markus Graßmann. Aus Senatskreisen ist die Kritik zu hören, dass der außergewöhnlich hochbezahlte Experte zwar viele Papiere produziert, aber praktisch zu wenig bewegt habe. lvt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben