Zeitung Heute : TANZFILM

Step up to the Streets

Franziska Klün

Den Traum vom Tanzen leben – das gab die Mutter ihrer Tochter Andie vor ihrem Tod mit auf den Weg. Die Streetdancerin verbringt viel Zeit mit den illegalen Tanzauftritten der Gruppe 410. Doch ihre schulischen Leistungen leiden darunter. Ihre neue Pflegemutter beschließt, Andie auf eine elitäre Kunstschule zu schicken, wo sie mit ihrem aufmüpfigen Wesen aneckt. Als sie dann auch noch aus ihrer heiß geliebten 410-Gruppe geworfen wird, scheint für Andie alles verloren. Doch dann entpuppt sich der beste Tänzer der Schule als mitfühlender Freund. Er überredet sie, eine neue Tanzgruppe zu gründen, um am Undergroundbattle „The Streets“ teilzunehmen. Mit der Fortsetzung des Erfolgs „Step up“ (2006) ist Regisseur Jon M. Chu ein spritziger Tanzfilm gelungen. Der macht aufgrund seiner bunten Choreografien gute Laune. Gelungene Fortsetzung. Franziska Klün

„Step up to the Streets“, USA 2008, 98 Min., R: Jon M. Chu, D: Briana Evigan, Robert Hoffman

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!