Zeitung Heute : TATORT FREIBURG

VON OB DIETER SALOMON

WUNSCHKANDIDATEN
WUNSCHKANDIDATENFoto: defd Deutscher Fernsehdienst

Sonnenschein, französisch leichte Küche, guter Wein – der Breisgau ist so lieblich, man übersieht leicht die Abgründe, die sich bei uns auftun. Vor einiger Zeit traf ich einen pensionierten Kommissar. Er erzählte mir, dass sich in den 70er Jahren nahe meiner Wohnung ein grausamer Doppelmord ereignet hat, der nie aufgeklärt wurde. Da hatte ich richtig Gänsehaut. So ein Gegensatz aus Postkartenkulisse und bösen Absichten würde doch den Reiz Freiburgs als „Tatort“ ausmachen.

Vor einigen Jahren haben wir uns bereits beim Südwestrundfunk als Drehort beworben. Den Zuschlag erhielt Konstanz, weil es schön im Nebel liegt. Da kann man toll Leichen aus dem Schilf fischen. Aber Freiburg ist im Gegensatz zu Konstanz eine richtig große Stadt. Und akademisch sind wir mindestens so abgehoben wie Münster. Wir sind die Wiege der deutschen Umweltbewegung: Vor über 30 Jahren haben sich die Linksalternativen mit den Winzern am Kaiserstuhl verbrüdert und das Atomkraftwerk Wyhl verhindert. Die Menschen hier sind eben aufmüpfig.

Wer sollte die Hauptrolle spielen? Til Schweiger ist zwar Freiburger, nur weiß ich nicht, ob ich mir den als Kommissar vorstellen will. Interessant finde ich Johanna Wokalek, sie ist eine Freiburger Arzttochter, hat in der Stadt ihr Abitur gemacht und wurde als „Die Päpstin“ ein Star. Sie könnte eine Fahnderin spielen, die dem Akademikermilieu entstammt. Ihr Partner sollte das Bäuerliche des Umlands repräsentieren, er dürfte gern im Dienst mal sein Viertele „sürpfeln“. Jemand wie Klaus Spürkel würde da passen. Er spielte im Stuttgarter „Tatort“ früher den Pathologen und ist eine Lokalgröße. Einen super Filmtitel habe ich auch schon: „Schusswechsel auf dem Kanonenplatz“. Das ist ein beliebter Treffpunkt auf dem Schlossberg, von dort kann man die umliegenden Täler überblicken.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!