Zeitung Heute : Technik und Marketing für Ingenieurstudenten

Der Verband der Elektrotechnik Elektronik lnformationstechnik (VDE) bietet Studierenden und Berufsstartern der Ingenieurwissenschaften die Möglichkeit, ihr Fachwissen um die Bereiche Betriebswirtschaft, Marketing, Controlling und Projektmanagement zu erweitern.Die VDE-Summer-School, ein dreitägiges Spezialtraining, wird in diesem Jahr an mehreren Orten bundesweit veranstaltet: in Berlin, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Köln, Nürnberg, Paderborn und Ulm.

Die Teilnehmer lernen nach VDE-Angaben die Strukturen moderner Unternehmensführung aus erster Hand kennen, so Marketing für Ingenieure, Kostenrechnung und Controlling sowie Zeitmanagement.Die maximal 50 Teilnehmer pro Veranstaltung trainieren überdies in Projektgruppen unter Anleitung von Fachleuten moderne Methoden des Produkt- und Projektmanagements.In einem abschließenden Technik-Trend-Forum wird eine Brücke zwischen Marketing und Techniktrends geschlagen.

Weitere Informationen sind beim VDE-Ausschuß Jungmitglieder, Stresemannallee 15, 60596 Frankfurt am Main, t 069 / 63 08 -347 erhältlich. ADN

Stipendien für Berufspraktika in Europa

Europas Grenzen sind geöffnet, Märkte wachsen zusammen und immer mehr Unternehmen sind international aktiv.Die Kölner Carl Duisberg Gesellschaft (CDG) bietet jungen Menschen, die sich für diesen Markt qualifizieren wollen, ein bezahltes Praktikum im europäischen Ausland an.So hätten junge Berufstätige die Chance, Arbeitswelt und Kultur der europäischen Nachbarn aus erster Hand kennenzulernen, sagte die Koordinatorin des Projekts, Ina Schaefer.

Als Gastländer stehen in diesem Jahr Großbritannien, Irland, die Niederlande sowie Italien und Spanien zur Wahl.Die Bewerber im Alter zwischen 18 und 30 Jahren müssen über eine abgeschlossene nicht-akademische Berufsausbildung und Grundkenntnisse der jeweiligen Landessprache verfügen.Bei der Suche nach einem Praktikumsplatz werden sie von der CDG mit Tips und Informationen unterstützt.Wenn sie eine Stelle gefunden haben, bezahlt die Gesellschaft ein Stipendium in Höhe von 600 Mark pro Monat.Zudem finanziert sie einen einführenden Sprachkurs.Die Gelder dafür werden vom Bundesbildungsministerium bereitgestellt, sagte Frau Schäfer.

Ausführliche Informationen gibt es bei der Carl Duisberg Gesellschaft, Gruppe Westeuropa, Weyerstraße 79 - 83, in 50676 Köln.Die Koordinatorin ist unter t 02 21 / 209 83 45 zu erreichen.ADN

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben