Zeitung Heute : Telekom-Chef Obermann geht Ende 2013

Bonn - Überraschender Wechsel an der Spitze der Deutschen Telekom: Der Vorstandsvorsitzende René Obermann wird Ende 2013 seinen Posten abgeben und den Konzern verlassen. Sein Nachfolger wird der bisherige Finanzvorstand Timotheus Höttges. Das teilte die Deutsche Telekom AG am Donnerstag in Bonn mit.

Zur Begründung heißt es in der Mitteilung, Obermann wolle nach 16 Jahren Tätigkeit für die Deutsche Telekom, davon sieben Jahre an der Spitze des Unternehmens, wieder „näher ans operative Geschäft rücken“, als das für den Vorstandsvorsitzenden eines Großkonzerns möglich sei. „Ich will wieder mehr Zeit für Kunden, Produktentwicklung und Technik haben“, wird Obermann in der Mitteilung zitiert. Noch vor zwei Wochen hatte Obermann auf einer Investorenveranstaltung einen Strategieschwenk angekündigt. Mit einer Investitionsoffensive will die Telekom die Breitbandnetze ausbauen und wieder Neukunden an sich ziehen. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar