Zeitung Heute : Testfahrt nach Birmingham: Schüler besuchen Noel Martin

Der Tagesspiegel

Potsdam/Mahlow. In Verbindung mit der Reise von Schülern in die britische Stadt Birmingham soll nachdrücklich um Spenden für den Noel-und-Jacqueline-Martin-Fonds geworben werden. Das kündigte der Sprecher des Bildungsministeriums, Martin Gorholt, am Dienstag in Potsdam an. Heute fahren zwölf Schüler aus Mahlow und Blankenfelde für eine Woche nach Birmingham, um mit Gleichaltrigen Kontakte zu knüpfen.

Der farbige frühere Bauarbeiter Noel Martin war 1996 bei einer fremdenfeindlichen Attacke in Mahlow schwer verletzt worden und ist seitdem auf den Rollstuhl angewiesen. Er stammt aus Jamaika, lebt in Birmingham und wird die Jugendlichen während ihres Aufenthalts treffen. Martin hatte sie eingeladen und will so einen Beitrag für Toleranz leisten. Im vergangenen Jahr war der Brite unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und Medien nach Mahlow gekommen, hatte Mahlow besucht und zum Kampf gegen Rassismus aufgerufen.

Die 14- bis 16-jährigen Schüler sind gewissermaßen Testpersonen. Anders als vom Gastgeber gewünscht sind keine rechtsradikalen Jugendlichen mit von der Partie. Bildungsminister Steffen Reiche (SPD) und die Ausländerbeauftragte Almuth Berger werden die Jugendlichen verabschieden. Reiche reist der Gruppe am Sonntag hinterher, um zwei Tage an ihrem Besuchsprogramm teilzunehmen. Das Treffen mit Noel Martin ist für den 8. April vorgesehen.

   Die Schülerfahrt wird durch Lottomittel finanziert. Später sollen dafür Gelder des von Ministerpräsident Manfred Stolpe begründeten und mit 25 565 Euro ausgestatteten Fonds eingesetzt werden. Für den werden jetzt Spenden geworben. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben