Zeitung Heute : THEATER

Rassismus in Deutschland.

„Mit Tötungsdelikten ist zu rechnen“ heißt das Stück von Lea Rosh und Renate Kreibich-Fischer, ein Theaterprojekt über rassistischen und rechtsextremen Alltag in Deutschland. Anlass waren die sogenannten NSU-Morde: Mit dem dokumentarischen Stück sollen die Ursachen dieser Entwicklung, Ästhetik und Ideologie rassistischer und rechter Gewalt, die Rolle der „schweigenden Mehrheit“ und Schwierigkeiten bei den Ermittlungen beleuchtet werden.

Hans Otto Theater - Reithalle A, Sa 23.2., 19.30 Uhr, 12 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben