Zeitung Heute : THRILLER

Shutter Island

Im Jahr 1954 werden die Marshalls Teddy Daniels und Chuck Aule nach Shutter Island geschickt. Aus dem dortigen Irrenhaus ist die Mehrfachmörderin Rachel Solano entkommen. Oberarzt Doktor Cawley ist angeblich ein Anhänger der Gesprächstherapie. Sein Kollege Doktor Naehring kommt aus Deutschland und tritt deshalb in Daniels’ Gedächtnis Erinnerungen frei: Er war dabei, als das KZ Dachau befreit wurde. Zudem ist bei einem Brandanschlag Daniels’ Frau umgekommen. Er vermutet den Täter auf Shutter Island. Da bricht über die Insel ein Sturm herein – danach ist nichts mehr, wie es war. Zur einen Hälfte ist Martin Scorseses werkgetreue Verfilmung eines Romans von Dennis Lehane ein solider Mysterythriller, zur anderen Hälfte erlebt man, wie jemand langsam zur Hölle fährt. Finster. Lutz Göllner

„Shutter Island“, USA 2009, 138 Min., R: Martin Scorsese,

D: Leonardo DiCaprio, Mark

Ruffalo, Ben Kingsley

Autor

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben