THRILLER„Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen“ : Leguane schauen dich an

Düster und schwer hängt der Himmel über New Orleans. Jederzeit könnte er sich wieder öffnen und Verderben über die Stadt bringen. In ihrer Post-Katrina-Depression scheint sie alle Farbe und Kraft verloren zu haben. Wenn der Mississippi New Orleans verschlucken wollte, hätte er wohl wenig Mühe. Die Reptilien sind jedenfalls schon auf dem Vormarsch in „Bad Lieutenant“ von Werner Herzog („Fitzcarraldo“, „Invincible“). Diverse Male sind Schlangen, Leguane oder Krokodile zu sehen, die allesamt recht bedrohlich wirken.

Genauso kaputt wie die Stadt ist Lieutenant Terence McDonagh (Nicolas Cage, Foto, rechts). Bei einer Rettungsaktion während des Wirbelsturms hat er sich so schwer am Rücken verletzt, dass ihn nun permanent Schmerzen quälen. Er betäubt sich mit allem, was er in die Finger bekommen kann, egal ob Kokain aus der Asservatenkammer oder Crack, das er Partygängern mit vorgehaltener Dienstwaffe abnimmt.

Als McDonagh beginnt, den Mord an einer armen senegalesischen Einwandererfamilie zu ermittlen, geraten seine Süchte langsam außer Kontrolle. Sogar seine Geliebte, eine Edelprostituierte (Eva Mendes), zieht er mit in einen Strudel aus Wettschulden, Drogenwahn und Deals mit Gangsterbossen. Und mittendrin entflieht der einzige Zeuge des Mordes aus seiner Obhut ins Ausland.

Dieser Thriller ist ein relativ freies Remake von Abel Ferraras „Bad Lieutenant“ (1992) mit Harvey Keitel in der Hauptrolle. Damals spielte die Handlung in New York und war stark geprägt vom katholischen Schuld-und-Sühne-Begriff. Bei Herzog hingegen regieren allein die Kräfte der Natur, des Wahnsinns und der Gewalt. Ihm gelingt es zugleich, das dichte Psychogramm eines Getriebenen zu zeichnen und einen spannenden, wendungsreichen Polizeithriller zu inszenieren – inklusive tarantinoesker Momente.

Großen Anteil daran hat Nicolas Cage, der seit langem endlich einmal wieder in einem guten Film und in überzeugender Form zu erleben ist. Mit elektrisierender Nervosität spielt er diesen durchgeknallten Kerl, der seinen riesigen Revolver stets griffbereit im Hosenbund trägt. Dabei vermittelt er aber auch, dass im Kern dieses Typen mit dem schiefen Rücken und dem verkniffenen Gesicht noch irgendwo der gute Cop aus der Zeit vor Katrina steckt. Klasse. Nadine Lange

„Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen“, USA 2009, 122 Min., R: Werner Herzog, D: Nicolas Cage, Eva Mendes, Val Kilmer, Xzibit

Autor

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar