Zeitung Heute : Tipps für den Besuch auf Guadeloupe

Allgemein: Anreise: Air France fliegt täglich ab Berlin via Paris nach Guadeloupe. Der Zielflughafen ist Pointe-à-Pitre, das Ticket kostet ab 1100 Mark plus Steuern. Deutsche können mit Personalausweis einreisen.

Unterkunft: Die meisten Hotels sind auf Grande Terre in Gosier, Sainte-Anne und Saint-François. Von diesen Orten aus lässt sich die ganze Insel erkunden - bei gebuchten Ausflügen oder mit Mietwagen (ab 220 Francs pro Tag).

Essen: Adressen zum Schlemmen: Auberge de la Vieille Tour, 97190 Gosier; La Table de Bacchus; auf Marie Galante Le Touloulou in Capesterre.

Marie Galante: Hier gibt es nur ein großes Strandhotel, dafür aber viele Apartments und private Unterkünfte. Wer hier den ganzen Urlaub verbringt, muss ohne nennenswertes Nachtleben auskommen können. Die Insel ist von Pointe-à-Pitre per Flugzeug oder Schiff (45 Minuten) zu erreichen.

Reisezeit: Das ganze Jahr über ist es mit Temperaturen zwischen 22 und 30 Grad sehr warm. Von Dezember bis Mai ist es trockener. Regenschauer sind zwar heftig, aber meist kurz. Im Sommer sind die Preise niedriger.

Literatur: Alo und Nikolaus Miller: Guadeloupe und Martinique. Dumont Reise-Taschenbuch, 19,80 Mark.

Preisbeispiel: Bei Dertour kostet eine Woche im Clubdorf Sainte Anne mit Flug und Übernachtung ab 1773 Mark. Bei Pierre et Vacances kostet ein Studio in Sainte Anne ab 130 Mark pro Nacht.

Auskünfte: Fremdenverkehrsbüro von Guadeloupe, Bethmannstraße 58, 60311 Frankfurt am Main; Telefon: 069 / 28 33 15, Fax: 069 / 28 75 44. Internet-Adresse: www.guadeloupe.karibik.org ; E-Mail: fva.guadeloupe@t-online.de ; dort gibt es auch ein Hotelverzeichnis.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben