Zeitung Heute : Tipps für den Gardasee

Anreise: Brenner Autobahn, Ausfahrt Affi für den Süden; mit der Bahn Berlin-Verona (7 Uhr 44 ab Zoologischer Garten, umsteigen in München, an Verona um 21 Uhr 03) kostet die Hin- und Rückreise 2. Klasse ohne Bahncard zum Sparpreis Italien 413 Mark.

Reisezeit: Kenner des Gardasees schwören, dass die Region eigentlich nur im Frühling und im Herbst in Frage kommt. Wegen des Klimas und der dann übersehbaren Touristenscharen. Der Herbst ist die Zeit vor allem für Wanderer und Feinschmecker. Letzteren wird dann in den Restaurants die gewünschte Aufmerksamkeit zuteil. Im Herbst bekommt man außerdem in punkto Wetter von allem etwas - Sonne, Wind und Regen; die Lufttemperatur liegt tagsüber zwischen 15 und 20 Grad.

Preise: Manche Betriebe haben im Herbst schon geschlossen, doch es stehen ausreichend Kapazitäten zur Verfügung.

Ein Doppelzimmer mit Frühstück in einem Drei-Sterne-Hotel kostet für eine Woche etwa 600 bis 700 Mark pro Person; eine Ferienwohnung für drei bis vier Personen kostet für eine Woche 500 bis 600 Mark; Camping Halbpension ab drei Tage etwa 200 Mark

Ein Menü im Restaurant kostet zwischen 40 und 60 Mark

Fähre über den See: für die einfache Fahrt 6,50 Mark pro Person, ein Pkw kostet 12,80 Mark.

Aktivitäten: Der aktive Herbsturlauber kann wählen zwischen Wandern, Reiten, Angeln, Radeln, Tennis, Golf.

Freizeitparks Gardaland, Natura-Viva-Park, Sigurta-Gartenpark haben von Oktober an vorzugsweise zum Wochenende von 9 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet.

Auskunft: Staaliches Italienisches Fremdenverkehrsamt, Kaiserstraße 65, 60328 Frankfurt am Main; Telefon: 069 / 23 74 34, Fax: 069 / 23 28 94.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben