Zeitung Heute : Tipps für Ungarn

Anreise: Täglicher Flug Berlin-Budapest. Als Bahnverbindung käme für manchen in Betracht, morgens um 6 Uhr41 ab Ostbahnhof zu fahren, um etwa in Esztergom um 21 Uhr 56 auszusteigen. Mit dem Berlin Linienbus geht es freitags und sonntags um 16 Uhr ab Busbahnhof, Ankunft in Budapest ist um 6 Uhr 45. Für Individualtouristen empfiehlt sich die Autoreise.

Einreise: Deutsche Staatsbürger benötigen lediglich einen gültigen Personalausweis, für Autofahrer ist zusätzlich eine Grüne Versicherungskarte wichtig.

Preise: Ungarn ist ein preiswertes Reiseland. Doppelzimmer sind überall - wenn auch kaum in Budapest - für 50 bis 100 Mark zu haben. Wer Lokale besucht, die hauptsächlich Einheimische frequentieren, kann für neun bis 14 Mark einschließlich Tischwein und Trinkgeld tafeln. Fast überall gibt es deutsches, österreichisches oder tschechisches Importbier, doch im Weinland Ungarn mit seinen 20 Anbaugebieten sollte man sich besser an die einheimischen Weine halten. Nicht freilich, wenn man sich anschließend noch ans Steuer setzt: Für Autofahrer herrscht absolutes Alkoholverbot.

Geld: Was die Devisen betrifft, sollte man zu Hause möglichst nur für den Ankunftstag eine geringe Summe an Forint eintauschen, denn der Wechselkurs ist in Ungarn um durchschnittlich zwölf Prozent günstiger. Mark sollte man in kleiner (Schein-)Stückelungen mitnehmen, damit am Ende der Reise möglichst wenige Forint für den Rücktausch bleiben. Im übrigen wird in den Hotels nach dem selben Kurs gewechselt wie auch in den Banken.

Auskunft: Ungarisches Tourismusamt, Karl-Liebknecht-Straße 34, 10178 Berlin; Telefon: 243 14 60, Fax: 24 31 46 13.

In Budapest, Székesfehérvár und Veszprém nehmen sich die am "i" erkennbaren Büros von "Tourinform" der Urlauber an; auch Zimmervermittlung. In Visegrád kann man sich an das Büro Visegrád Tours, in Esztergom an Gran Tours wenden. Fides-Reisen bietet an: Esztergom/ Ungarn

Lernen Sie Budapest und die ehemalige Hauptstadt Esztergom auf der Studienreise mit Muße kennen: Die Anreise erfolgt mit der Bahn oder mit dem Flugzeug. Die Unterbringung erfolgt im Hotel Aquincum, einem 5-Sterne-Wellness-Hotel mit Termalbad und höchstem Komfort. Es liegt ruhig am Donau-Ufer gegenüber der Margarethen-Insel. Buchbar bis 30.12.2000

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben