Zeitung Heute : Tirol: Mountain-Riding im Nationalpark Hohe Tauern

Kals liegt am Fuße des höchsten Berges Österreichs im Nationalpark Hohe Tauern, einer unberührten Naturlandschaft in Osttirol. Wanderern und Bergsteigern ist dieser Ort schon seit Jahrzehnten bekannt. Dass man hier auch Wanderreiten kann, wissen Eingeweihte erst, seit dem das 1. Mountain Riding Center Österreichs 1993 seine Pforten geöffnet hat.

Neben ausgedehnten Hüttentouren hoch zu Ross und Galoppstrecken im Tal kann der Pferdebegeisterte hier einer besonderen Form des Freizeitreitens frönen, dem "Mountain Riding". Rund um den Traditionsbergbauernhof der Familie Mache ist ein abwechslungsreicher Geschicklichkeitsparcours angelegt. Da kann der sportliche Wanderreiter hangrutschen, tosende Gletscherbachfurten queren, am Steilhang Slalom reiten, Gatter vom Pferd aus öffnen und Klettersteige mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bewältigen.

Bei jedem seiner Schritte sind geprüfte Reitlehrer und Wanderreitführer zugegen. Denn bei allem Spaß am "Mountain Riding" wird hier die solide Grundausbildung groß geschrieben. Schließlich soll der Lernende über den Übungsparcours an noch schwierigere Situationen im Hochgebirge herangeführt werden. Und doch ist es ein sanfteres Umgehen mit dem Partner Pferd, als man es aus dem Turniersport kennt, ohne Zeitdruck und falschen Ehrgeiz, ein Zusammenspiel von Mensch und Tier.

Ist man erst einmal vertraut mit Pferd und Gelände geht es auf einen der Almtrails, hoch hinauf bis weit über die Baumgrenze. Die hofeigene "Roanaalm" erreicht man beispielsweise nach einem vierstündigen Ritt durch Hochwälder nur über einen verwegenen Graben. Die trittfesten Haflingerdamen kennen ihren Weg genau. Jeder Schritt wird bedächtig gesetzt. In Extremsituationen wird abgestiegen und geführt. Schließlich erreicht die Truppe ihr Ziel, die Wind und Wetter trotzende Almhütte inmitten blühender Wiesen.

Die Unterbringung ist rustikal in Komfortzimmern mit Dusche. Diejenigen, die das besondere Ambiente lieben, teilen sich mit Freunden das "Goldwäscherlager" im Blockhäuschen am Waldrand. Abgerundet wird das Angebot von bodenständigen kulinarischen Genüssen, Sauna, Fitnessraum und vielfältigen kulturellen Schmankerln im Glocknerdorf.

Auskunft: 1. Mountain Riding Center Austria, Heinrich und Ursula Mache, Glorberg 10, A-9981 Kals am Großglockner; Telefon und Fax: 00 43 / 48 76 / 84 50, Internet-Adresse: www.go.to/white-eagles .

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!