Zeitung Heute : Tortenschlacht

Der Tagesspiegel

Café Senst, Schloßstr. 96, Steglitz, Tel. 7908 3230, Öffnungszeiten Mo–Fr 8–19.30, Sa 8–19, So 11–19 Uhr

Es ging nicht anders: „Ein Kännnchen Kaffee, bitte,“ hörte ich mich sagen. Es musste an der Bedienung liegen, die da in schwarz-weiß am Tisch stand, in schwarzen Nylonstrümpfen auf orthopädischen Schuhen, sinnvoll für ihren Job im Laufen. Es muss an diesem Ort liegen, dass man nicht anders kann, als um ein Kännchen Kaffee zu bitten im weißen Rosenthalgeschirr, an diesem Café an der Steglitzer Schloßstraße, mit der ächzenden Kuchenvitrine, so viel ist darin, mit den Verkäuferinnen in rosa Schürzen, die vorne im Laden stehen, wo man nur vermuten kann, dass hinten noch zwei große Caféräume sind. Es ist ein Schnipselcafé – und dieser Umstand ist ja immer sehr reizend –, wo man an der Kuchentheke einen hellblauen Papierschnipsel mit Nummer erhält, die die Bedienung dann abholt. Es ist überhaupt erst das zweite Schnipselcafé, das ich kenne in Berlin. Das erste stand am Wannsee und ist abgebrannt.

In diesem hier erholen sich die Kunden von ihrer Konsumentenrolle in der Schloßstraße. Das Café Senst ist damit so etwas wie die Garderobe für die Bühne da draußen. Hier drinnen sitzen sie wie abgeschminkt und maskenlos, wen immer sie gegeben haben an diesem Tag. Sie haben ihre Pelze und Ledermäntel und Windjacken und Mützen an die goldenen Garderoben gehängt. Es sind viele alte Frauen, die wackeln mit den Köpfen. „Hier sitzt die Generation, die Kohl gewählt hat“, sagt der Gegenüber. Hm, kann schon sein. Wir stechen unsere Gabeln in die Türkische Kirschtorte und die Petersburger Walnusstorte, denn für exzellenten Kuchen hat diese Generation gesorgt, da kann man jetzt nicht meckern.

„Wenn meine Generation mal dieses Land lenkt – und das wird ja irgendwann so kommen –, dann will ich nicht mehr leben“ sagt er und dreht sich eine Zigarette. „Aber wahrscheinlich wird es sowieso die erste Generation sein, in der einfach niemand Lust hat, Bundeskanzler zu werden.“ Wieso das denn? „Klar, wollte ja auch schon früher keiner Klassensprecher werden.“ Irgendwie scheint das logisch. Wahrscheinlich werden sie alle zugleich ein Bagelcafé in Mitte eröffnen. Deike Diening

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben