Zeitung Heute : Tourismus auf dem Balkan: Eine Diskussion mit Fachleuten

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag[6. M&a]

Die Tourismusentwicklung in den so genannten Balkan-Staaten stellt sich zwiespältig dar. Grünen in dem einen oder anderen Land zarte Pflänzchen, die einen Aufschwung verheißen, leiden die meisten Zielregionen, die einst in hohem Maß vom Tourismus profitierten, weiter unter extremer Dürre.

Worin liegen die Gründe, dass es dort - bislang zumindest - wieder voran geht, an anderer Stelle hingegen nicht nur Stillstand, sondern gar Rückschritt zu beobachten ist? Ist es ausschließlich der Mangel an finanziellen Ressourcen oder sind die Ursachen vielmehr auch zu sehen im mangelhaften Wissen der Länderverantwortlichen um die Anforderungen, die die Reise-Industrie stellt? Spielt unter Umständen ebenso die Beantwortung der Frage nach der Sicherheit eine Rolle, warum etwa deutsche Urlauber heute wieder eher nach Bulgarien als nach Ex-Jugoslawien reisen?

Antworten werden auf einer Veranstaltung gesucht, zu der die Deutsche Welle (DW) und Der Tagesspiegel mit Unterstützung der Messe Berlin aus Anlass der Internationalen Tourismusbörse ITB 2001 einladen. Hörfunk-Korrespondenten der DW, Reiseveranstalter, Tourismusforscher und Repräsentanten der betroffenen Länder geben ihre Einschätzung der Lage und diskutieren mit dem Publikum.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!