Zeitung Heute : Toyota: Ein moderner Diesel für den Previa

ivd

Auf eine harte Probe gestellt hat Toyota die Geduld so vieler Previa-Interessenten, die sich für ihren klassischen Minivan einen Dieselmotor wünschten. Nun endlich kann dieser Wunsch erfüllt werden. Denn an diesem Wochenende rollt der Previa D-4D zu den deutschen Toyota-Händlern. D-4D steht für einen modernen direkt einspritzenden Zweiliter-Turbodiesel mit Common-Rail-Hochdruckeinspritzung und Vierventiltechnik. 85 kW (116 PS) leistet die mit einem Ladeluftkühler ausgestattete Maschine, die bereits bei 1800/min ihr höchstes Drehmoment von 250 Nm bereitstellt und dieses Niveau bis 3200/min hält. Das verspricht flotten Anzug und hohe Elastizität.

Und mit nur 13,6 Sekunden für den Spurt auf Tempo 100 und maximal 175 km/h beweist der Previa Diesel, dass er diesen Erwartungen vollauf gerecht wird. Besonders erfreulich insbesondere angesichts permanent steigender Kraftstoffpreise ist, dass der sechs- bis achtsitzige Previa trotz dieses hohen Leistungsniveaus mit durchschnittlich 7,2 l/100 km ausgesprochen knauserig mit dem Kraftstoff umgeht. Zudem erweist sich der neue Selbstzünder als ein sehr kultiviertes Aggregat, das durch Laufruhe und geringes Geräuschniveau gefällt. Eine ideale Motorisierung auch für lange Touren, die eine überzeugende Alternative zum 115 kW (156 PS) leistenden 2,4-Liter-Benziner mit VVT-i-Motor ist. Leider gibt es den Diesel nur mit dem Fünfgang-Schaltgetriebe, denn die Viergang-Automatik ist nur beim Benziner erhältlich.

Mit der Einführung des Diesel-Direkteinspritzers hat Toytoa auch die Ausstattung seines großen Vans aufgewertet. So hat der achtsitzige linea terra nun eine Klimaautomatik mit Drucktastensteuerung, höhenverstellbare Mittelarmlehnen für Fahrer und Beifahrer, dunkelgraue Polster und eine in die Frontscheibe integrierte Antenne. Zusätzlich elektrisch anklappbare Außenspiegel bietet nun der siebensitzige Previa linea luna. Und für den sechssitzigen Previa linea sol gibt es nun ein Lederlenkrad mit Wurzelholz-Elementen und Wurzelholz-Applikationen auch im Innenraum.

Als besonders attraktive Variante bietet sich der luxuriös ausgestattete Previa Executive in den Ausstattungslinien linea luna mit sieben Sitzen und linea sol mit sechs Sitzen an. Denn der Executive hat unter anderem eine Lederausstattung mit Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, eine separate Klimaanlage hinten, einen Einpark-Assistenten und ein aufwändiges Audio-System mit CD-Spieler sowie 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 215er-Bereifung.

Wer seinem Previa ein betont individuelles Aussehen geben möchte, hat schließlich die Möglichkeit, ihn mit dem Technik-Paket der Toyota-Sportschmiede TTE (Toyota Team Europa) auszustatten. Dann erhält er neben 17-Zoll-Alurädern in Titanoptik auch eine um 30 Millimeter tiefer gelegte Karosserie.

Die Preise für den Previa D-4D beginnen bei 57 912 DM für den achtsitzigen linea terra. Der siebensitzige linea luna kostet 49 350 DM und als Executive 67 232 DM und der sechssitzige Previa linea sol kostet 61 902 und als Executive 68 552 DM.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben