Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

Sommer auf dem Land.

Horst E. Wegener

Für Bogdan war Iza weit mehr als nur eine Sandkastenliebe. Entsprechend depressiv verhält sich der Konzertpianist, als Iza ihrem Krebsleiden erliegt. Er verkriecht sich auf dem Bauernhof seiner alten Mutter. Die resolute Bäuerin hofft, ihn mit Stallarbeiten fürs Leben zurückgewinnen zu können. Doch Bogdan säuft, hängt herum. Erst eine neu gekaufte Kuh, deren Milch dank klassischer Musik mit einem Mal märchenhaft gut schmeckt, lässt ihn seine gute Laune wiederfinden. Bogdan ist der Überzeugung, dass Izas Seele in dieses Rindviech gefahren ist. Regisseur Radek Wegrzyn findet den richtigen Ton, um die Geschichte vor allen sentimentalen Fallen zu bewahren. Nie weiß man, was als Nächstes passieren wird. Wegrzyns Talent, Tragisches mit Komischem zu konterkarieren, macht den Film zum witzig-absurden Spaß. Kurzweilig. Horst E. Wegener

PL/D 2011, 93 Min., R: Radek Wegrzyn, D: Zbigniew Zamachowski, Agata Buzek

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!