Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

Und wenn wir alle zusammenziehen?

Martin Schwarz

Während Jeanne (Jane Fonda) unheilbar krank ist und die Demenz ihres Gatten Albert (Pierre Richard) immer schlimmer wird, ist das Ehepaar Annie (Geraldine Chaplin) und Jean noch relativ fit. Als eines Tages Claude, überzeugter Single und mit beiden Paaren seit langem befreundet, ins Altersheim abgeschoben werden soll, beschließen die fünf Freunde, im idyllischen Haus von Annie und Jean zusammenzuziehen. Zu den Alten stößt mit dem Deutschen Dirk (Daniel Brühl) ein Soziologiestudent, der die Rentner-WG wissenschaftlich beobachtet. Der in sommerlichen Bildern gehaltene Film von Stephane Robelin lebt vor allem von der Ausstrahlung seiner Protagonisten. Nach „Best Exotic Marigold Hotel“ wieder ein gelungenes Werk, das die Zielgruppe der Kinogänger 60 plus im Visier hat. Schön. Martin Schwarz

D/F 2011, 96 Min, R: Stephane Robelin, D: Geraldine Chaplin, Jane Fonda, Pierre Richard

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben