Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

50/50 – Freunde fürs (Über)Leben.

„Warum ich? Ich rauche nicht, trinke nicht und sortiere den Müll.“ Der 27-jährige Adam (Joseph Gordon-Levitt) macht Witze, als er von seinem tückischen Krebsleiden erfährt. Seine Umgebung hyperventiliert, bevor er sich selbst Ängste eingestehen kann. Adam hasst die zickige Fürsorglichkeit seiner Mutter, seine Freundin dagegen meidet Krankenhäuser und betrügt ihn überdies. Bleibt Kyle (Seth Rogen), das vorlaute Ekelpaket aus Highschoolzeiten, in Wahrheit jedoch der beste Freund. Jonathan Levines Komödie schildert die Krankheit als Missgeschick, das den korrekten Adam aus der Routine kippt. Alle reden von sich und wissen es besser. Aber das Grass der Mitpatienten schmeckt gut und die Anfängerfehler der Verhaltenstherapeutin deuten auf mehr als Zuneigung hin. Alles wird gut. Sympathisch.Claudia Lenssen

USA 2011, 100 Min., R: Jonathan Levine, D: Joseph-Gordon- Levitt, Seth Rogen

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben