Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

Hahithalfut – The Exchange.

Stephanie Grimm

Alles ist beige im Leben des jungen Physikers Oded. Sein Uni- Büro, seine Wohnung, seine Kleidung. Aber dieses leicht fade Leben scheint zu ihm zu passen: der routinierte Alltag mit Ehefrau Tami, sein Job in Lehre und Forschung. Bis er eines Tages zu ungewohnter Zeit in seine Wohnung kommt. Da wartet kein dramatisches Ereignis. Plötzlich kommt ihm sein Leben fremd vor – ein Gefühl, das er durch immer seltsamere Aktionen befördert. Mit stimmigen Bildern inszeniert Eran Kolirin Odeds Abgleiten in eine gedämpfte Parallelwelt. Einblicke in Odeds Motivation bietet er nicht. Das erzeugt tragikomische, absurde und unterhaltsame Momente. Dass Kolirin ein Händchen für gute Einstellungen hat, bewies er mit seinem Kinodebüt „Die Band von nebenan“. Diesmal bleiben seine Charaktere ohne Identifikationspotenzial. Zwiespältig. Stephanie Grimm

IL 2011, 115 Min., R: Eran

Kolirin, D: Rotem Keinan, Sharon Tal

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben