Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

Jackie – Wer braucht schon eine Mutter?

Holly Hunter, die Schlangen erlegt und verspeist – sehr schöne Szene. Überhaupt, ohne diese grantige, bärbeißige Hippie-Veteranin namens Jackie, ohne ihre Shotgun und ihr hoffnungslos rumpeliges Wohnmobil würde dieses holländische Roadmovie durch die Wüste von New Mexico schnell ins Sentimentale abdriften. Der Plot – Familienzusammenführung via Abenteuerreise – ist nicht neu. Diesmal sind es die Schwestern Sophie und Daan, aufgewachsen mit zwei schwulen Vätern, die nach Amerika kommen, um ihre Leihmutter kennenzulernen. Der Anlass: Jackie muss nach kompliziertem Knochenbruch in die Reha kutschiert werden. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich, man kennt das. Holly Hunters ruppiger Charme und die hinreißend verblüffende Schlusswendung fügen dem Genre aber doch neue Facetten hinzu. Vergnüglich. Christiane Peitz

NL/USA 2012, 100 Min., R: Antoinette Beumer, D: Holly Hunter,

Carice van Houten, Jelka van Houten

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!