Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

Gloria.

Julia Dettke

Gloria ist Ende 50, geschieden - und die schillernde Hauptfigur dieses Films. Hinter ihrer charmant übergroßen Brille hat die erstaunliche Frau sich trotz gelegentlicher Einsamkeit Neugier, Sehnsucht und Sinnlichkeit bewahrt. Als sie beim Tanzen Rodolfo kennenlernt, stürzt sie sich kopfüber ins Abenteuer. Bis Gloria feststellen muss, dass sie in verschiedenen Welten leben. Der chilenische Regisseur Sebastián Lelio findet klare, unprätentiöse Bilder für Glorias emotionale Höhen und Tiefen. Mit leisem Humor erzählt er konsequent aus ihrer Sicht und dabei in kleinen Gesten auch von einem Land, das 25 Jahre nach der Diktatur noch tief gespalten ist - etwa wenn Glorias Tochter Rodolfo entsetzt fragt: "Du warst beim Militär?" Vor allem aber ist es Glorias intensiver Blick auf die Welt, der nachwirkt: voller Staunen, und kein bisschen altersweise. Lebendig. Julia Dettke

RCH 2012, 109 Min., R: Sebastián Lelio, D: Paulina García, Sergio Hernández, Diego Fontecilla, Fabiola Zamora

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar