Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

Silvi.

Lydia Brakebusch

Sie ist 47 und hatte nie einen Anderen. Und dann sagt dieser eine Mann: „Ich will nicht mehr.“ Silvi ist allein. Stille. Die kleinen Wunder dieses Films: Wie feinfühlig sich der 30-jährige Regisseur Nico Sommer in seine Heldin hineinversetzt. Und wie herrlich Lina Wendel Silvis tragikomischen Selbstfindungsprozess durchexerziert. Nie rutscht sie ab ins Selbstmitleid, immer ist da Neugier in ihrem fröhlichen Gesicht – trotz aller Naivität und aller Angst vor dem neuen Leben. Dann kommen die Männer. Ein Date ist schlimmer als das andere. Das ist nur anfangs amüsant. Alle wollen Silvi instrumentalisieren, bevor sie zu sich gefunden hat – die Botschaft ist klar. Aber müssen die Männer zu Karikaturen verkommen und so die berührende Authentizität des Films ruinieren? Muss auf den Sadisten, oho, gleich der Masochist folgen? Durchwachsen. Lydia Brakebusch

D 2013, 97 Min., R: Nico

Sommer, D: Lina Wendel,

Thorsten Merten, Harald Polzin

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!