Zeitung Heute : TRANSSEXUELLENDRAMA

Romeos ... anders als du denkst!

Jan Gympel

Lukas wird nicht vom Jungen zum Mann, sondern vom Mädchen. So wirkt er in dem Schwesternwohnheim während seines Freiwilligen Sozialen Jahres fehl am Platze. Doch nicht nur Lukas hadert mit seiner Identität und seinem Geheimnis. Der draufgängerische Macho Fabio, in den er sich sofort verguckt, führt ein Doppelleben: Seine italienische Familie und das Umfeld dürfen von seiner Homosexualität nichts erfahren. Der erste abendfüllende Spielfilm von Sabine Bernardi kreist um das Finden und Verbergen von Identitäten, doch zugleich um lodernde Liebe unter jungen Erwachsenen. Ein flotter, einfühlsamer, während eines Sommers in Köln angesiedelter Streifen, dessen saubere, aber eben auch unspektakuläre Machart nicht vom Inhalt ablenkt, der bereits anspruchsvoll und ungewöhnlich genug ist. Intensiv. Jan Gympel

D 2010, 94 Min., R: Sabine Bernardi, D: Rick Okon, Maximilian Befort, Liv Lisa Fries

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar