Zeitung Heute : Tschechien – Italien

Gruppe E, WM-Stadion Hamburg, 16.00 Uhr, live im ZDF und bei Premiere

-

Petr Cech grenzte sich nach der überraschenden Niederlage gegen Außenseiter Ghana von seinen Mannschaftskollegen ab. „Ich bin zufrieden mit meiner Leistung, aber nicht mit der meines Teams“, sagte der tschechische Torwart. Tatsächlich musste Cech häufig eingreifen, weil seine Abwehr viele Chancen zuließ. Um das Achtelfinale sicher zu erreichen, wird sich Tschechien im letzten Vorrundenspiel gegen Italien deutlich steigern müssen – es muss ein Sieg her.

Cech war einer der wenigen Tschechen, die den Blick nach dem Ghana-Spiel nach vorne richteten: „Wir haben eine Chance gegen Italien, unser Ziel ist noch erreichbar.“ Allerdings sei die Lage in Anbetracht der fehlenden Spieler kompliziert: Tomas Ujfalusi und Vratislav Lokvenc sind gesperrt, Jan Koller ist verletzt.

Der angeschlagene Milan Baros brennt dagegen auf seinen Einsatz, notfalls mit Schmerzmitteln. „Ich will spielen“, sagt er. Trainer Karel Brückner hält sich in der Baros-Frage bedeckt: „Es besteht Hoffnung.“ Die Italiener haben weniger Personalsorgen. Nur Daniele De Rossi ist nach seiner Roten Karte gesperrt. Dementsprechend zuversichtlich gehen die Südeuropäer in die Partie. „Wir spielen, um zu gewinnen“, sagt Mittelfeldspieler Andrea Pirlo. Den Italienern reicht ein Unentschieden für das Erreichen des Achtelfinales, mit einem Sieg wären sie Gruppenerster und würden wohl Brasilien aus dem Weg gehen. Die Probleme im Sturm der Tschechen dürfte die defensivstarken Italiener, die bislang nur das eine Gegentor im Spiel gegen die USA hinnehmen mussten, zusätzlich optimistisch stimmen.

Einer der beiden Favoriten wird nach der Begegnung wohl nach Hause fahren. Nur bei einem Unentschieden können es beide Mannschaften schaffen. Dafür müssten sich die USA und Ghana ebenfalls unentschieden trennen, oder die Amerikaner siegen nicht besonders hoch.

Schiedsrichter:

Benito Archundia (Mexiko)

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar