Zeitung Heute : Türken planen Umzug in der City

Der Tagesspiegel

Am 25. Mai wird es zum ersten Mal einen „Tag der Türken“ in Berlin geben. Nach Einschätzung der Veranstalter – unter anderem der Verein Türkische Gemeinde in Kreuzberg – werden etwa 40 000 Teilnehmer aus dem ganzen Gebiet fahnenschwenkend mit festlich geschmückten Wagen vom Ernst-Reuter-Platz zum Brandenburger Tor laufen. Bei der Polizei angemeldet sind bisher allerdings nur 15 000 bis 20 000 Teilnehmer. Für den Abend ist am Brandenburger Tor eine Kundgebung mit Musik und Theatervorführungen geplant. In New York hat bereits eine ähnliche Parade stattgefunden. In Berlin sollte der Festzug eigentlich im vergangenen Jahr zum 40. Jahrestag der Einwanderung stattfinden. Er wurde jedoch wegen der Terroranschläge in den USA verschoben.

Unter den Berliner Türken ist die Veranstaltung allerdings nicht unumstritten. Von einigen Vereinen war zu hören, dass sie sich nicht am Umzug beteiligen wollen, da die türkische Botschaft zu den Veranstaltern gehöre. Im Türkischen Haus in der Urania, das von der Botschaft betrieben wird und in dem das Organisationskomitee der Parade tagt, hieß es gestern hingegen: „Alle türkischen Vereine werden teilnehmen.“ suz

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben