Zeitung Heute : Über 8150 Aussteller

Der Tagesspiegel

Trotz der anhaltenden Branchenkrise wartet die Computermesse CeBIT in Hannover auch in diesem Jahr wieder mit einem Ausstellerrekord auf: 8152 Firmen aus 57 Ländern treffen sich vom 13. bis 20. März zur Leistungsschau der Informationstechnik und Telekommunikation. Wegen des starken Besucherandrangs wurde die weltgrößte Computermesse auf acht Tage verlängert. Im vergangenen Jahr kamen 830 000 Besucher nach Hannover.

Weiter vergrößert wurde die Netto-Ausstellungsfläche: Die Stände nehmen jetzt 433 106 Quadratmeter ein, was einer Fläche von rund 60 Fußballfeldern entspricht. Den größten Raum beansprucht erstmals die Telekommunikations- und Netztechnik mit einem Anteil von 33 Prozent. An zweiter Stelle folgt die Informationstechnik (Computer, Bauteile und Zubehör) mit 29 Prozent vor Software und Internet-Lösungen mit 27 Prozent. Von den 4942 Ausstellern aus dem Inland – das sind etwas weniger als 2001 – stellt NRW das größte Kontingent mit 1140 Ausstellern, gefolgt von Bayern (929), Baden-Württemberg (672) und Hessen (671). Von den östlichen Bundesländern schickt die High-Tech-Region Sachsen (131) die meisten Aussteller, aus Berlin kommen rund 250 Firmen. Die Rangliste der internationalen Aussteller wird wieder von Taiwan (555) angeführt, vor den USA (512), Großbritannien (364), Frankreich (112) und Schweden (108). Die Beteiligung chinesischer Firmen fällt mit 104 vier Mal so groß aus wie im vergangenen Jahr. Aus der Schweiz kommen 97 und aus Österreich 74 Aussteller.

Geöffnet sind die Messehallen täglich von 9 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 34 Euro; im Vorverkauf (online oder telefonisch: 0180/525 02 01) sind es 30 Euro. Schüler (ab 15 Jahre) und Studenten zahlen an der Tageskasse 15 Euro, doch werden diese ermäßigten Karten nur am 17. März (Sonntag) und am 20. März (letzter Messetag am Mittwoch) ausgegeben. Tsp

Die Messe unter: www.cebit.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar