Zeitung Heute : Überblick: Vom kleinsten Camcorder bis zur teuersten HiFi-Anlage

Roland Koch

Sie soll eine Ausstellung der Superlative werden: Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (Ifa) werden sich 904 Aussteller aus 40 Ländern präsentieren - mehr als je zuvor. Aufträge für drei bis vier Milliarden Mark sollen zwischen dem 25. August und dem 2. September auf der weltweit größten Messe für Unterhaltungselektronik über den Tisch gehen, 7000 Journalisten werden voraussichtlich berichten, 16 000 Mitarbeiter sind für die Funkausstellung engagiert - und auf die Besucher warten unzählige technische Neuheiten.

Während der neun Tage können die neuen Produkte aber nicht nur angesehen, sondern auch ausprobiert werden. Digitale Fotografie und Videoaufzeichnungen beispielsweise, Internet über Handys oder über den Fernseher, Car-HiFi oder HiFi-High-End Systeme dürften dabei wohl zu Publikumsmagneten avancieren. Mobilfunkfirmen werden die Möglichkeiten des neuen UMTS-Standards demonstrieren und es werden auch technische Rekordleistungen präsentiert: die teuerste HiFi-Anlage der Welt oder der kleinste Camcorder beispielsweise. Dabei werden die Unterhaltungs- und die Computerbranche in diesem Jahr weiter zusammenwachsen, meinen die Organisatoren, die Messe Berlin und die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH (gfu).

Zum Thema Online Spezial:
IFA 2001 - Technik, Tipps und Trends In der Konzeption der Ifa ist ein viertes Standbein hinzugekommen: der so genannte Content-Bereich. Damit sind Medieninhalte, Programme und Software gemeint. Dieser Bereich ergänzt die bisherigen drei Säulen Unterhaltungselektronik, Telekommunikation und Informationselektronik.

Trotz der thematischen Erweiterung soll die Ifa übersichtlich bleiben: Unternehmen, die TV, HiFi, Telekommunikation und Multimedia anbieten sind in den Messehallen rund um den Funkturm und den Sommergarten platziert. Auf dem Südgelände sind die Themenbereiche "Online World", "Ifa Young Media World", "Ifa Young Media Park", der Ausstellungsbereich digitale Fotografie sowie das Technisch-Wissenschaftliche Forum zu finden.

Im Sommergarten werden sich ARD und ZDF mit prominenten Gästen präsentieren. Einige private Sender zeigen Ausschnitte ihres Programmangebots. Viele Sendungen werden auf dem Gelände produziert, so dass die Besucher das Geschehen live miterleben können.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!