Zeitung Heute : Umbaupläne für die Schloßstraße

-

Nach einigem Hin und Her hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf ein Konsenspapier der vier Fraktionen zur Entwicklung der Schloßstraße beschlossen. Damit ist endlich die umfangreiche Neugestaltung gesichert, die 2008 beginnen soll. Der zurzeit laufende Umbau des Walther-Schreiber-Platzes ist also nur ein Vorgeschmack auf den Wandel der Straße.

Geplant ist, den Alleecharakter zu erhalten und drei Baumreihen auch zwischen Ahornstraße und Walther-Schreiber-Platz anzulegen. Die Gehwege werden breiter und die Beleuchtung modernisiert. Um den Durchgangsverkehr in der Schloßstraße zu reduzieren, soll die parallel verlaufende Stadtautobahn deutlicher ausgeschildert werden. Die Schloßstraße erhält eine kombinierte Bus-, Liefer- und Fahrradspur, auf der Anlieferungen nur zu bestimmten Zeiten erlaubt werden.

„Um die benötigten 1,44 Millionen Euro besser zu verteilen, gibt es einen Ratenplan über drei Jahre“, sagt Baustadtrat Uwe Stäglin (SPD). Der bezirkliche Haushaltsausschuss hat zugestimmt. 2010 soll die Umgestaltung abgeschlossen sein. lat

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben