Zeitung Heute : UMFRAGE

-

Gabriel Falk, 45, Yogalehrer:

„Ich finde längere Öffnungszeiten schlicht albern. Wer hat denn so viel Geld, dass er es noch am späten Abend ausgeben will? Und das Familien- und Sozialleben der Verkäufer leidet auch, das wird bestimmt noch schlimmer.“

Kira Jürgens, 22, Auszubildende:

„Ich gehe überhaupt nicht gerne einkaufen, deshalb plane ich es tagsüber ein, kurz zwischendurch in der Pause oder gleich nach der Arbeit. Abends will ich mich dann lieber mit angenehmeren Dingen beschäftigen und Freunde treffen.“

Henny Ott,

18, Auszubildende:

„Ich finde das toll, da kann man einfach auch mal spontan losgehen. Zum Beispiel abends noch Klamotten kaufen, das mache ich oft – in der Fußgängerzone in der Wilmersdorfer Straße zum Beispiel oder in den Arkaden am Potsdamer Platz.“

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar