Zeitung Heute : Umweltzone in Berlin ist rechtens Europa, hilf

Das Volk unruhig, der Staat vor der Pleite: Griechenland im Chaos. Und die Partner werden nervös. Die Regierung, gerade im Amt, braucht mehr als Geld – Seite 2

Berlin - Die im Januar 2008 in der Berliner Innenstadt eingeführte Umweltzone bleibt bestehen. Das Berliner Verwaltungsgericht wies am Mittwoch die dagegen gerichtete Sammelklage von elf Autofahrern ab, die in dem 88 Quadratkilometer großen Gebiet wohnen. Der Klimaschutz sei von überragendem öffentlichen Interesse und müsse auch auf lokaler Ebene aktiv betrieben werden, argumentierte der Vorsitzende Richter während der Verhandlung. Die Wissenschaft vertrete einhellig die Auffassung, dass sich die Feinstaubkonzentration am ehesten über den Straßenverkehr beeinflussen lasse. Die Kläger fühlen sich in ihrer Lebensqualität eingeschränkt, weil ihre Autos nicht die grüne Plakette erhalten, die zur Einfahrt in die Schutzzone berechtigen. Fahrzeuge mit gelber und roter Plakette dürfen das ab 1. Januar 2010 nicht mehr. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben