Zeitung Heute : UN: Assad und Rebellen begehen Kriegsverbrechen

Genf - Die Gewalt im syrischen Bürgerkrieg nimmt laut einer UN-Untersuchungskommission weiter zu. Die Häufigkeit, mit der „ungeheuerliche“ Verbrechen verübt würden, mache es unmöglich, mit der Erfassung Schritt zu halten, erklärte der Kommissionsvorsitzende Paulo Pinheiro vor dem UN-Menschenrechtsrat am Montag in Genf. Die Kommission hatte im Auftrag des obersten UN-Gremiums zum Schutz der Menschenrechte die Gewalt in Syrien von Mitte Juli bis Ende August untersucht. Die Zahl und das Ausmaß der massiven Menschenrechtsverletzungen seien in dem Untersuchungszeitraum gestiegen, erklärte Pinheiro weiter. Die Ermittler beschuldigten sowohl das Assad-Regime als auch die bewaffnete Opposition der Kriegsverbrechen. epd

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!