Zeitung Heute : UN-Kommission bezweifelt Giftgas in Syrien

Washington / Genf - Die US-Regierung hat Zweifel an Aussagen der UN-Expertin Carla del Ponte, dass die Rebellen in Syrien Chemiewaffen eingesetzt haben. „Wir sind sehr skeptisch“, dass der Widerstand sie benutzt, sagte Präsident Obamas Sprecher am Montag. Wenn es einen Chemiewaffeneinsatz gegeben habe, sei „sehr wahrscheinlich“ das Assad-Regime verantwortlich. Auch die Syrien-Kommission der UN relativierte die Aussage ihres Mitglieds del Ponte: Es gebe „keine beweiskräftigen Ermittlungsergebnisse für einen Chemiewaffeneinsatz durch eine der Konfliktparteien“. Del Ponte hatte am Sonntag in einem Interview gesagt: „Nach den Aussagen, die wir gesammelt haben, haben die Rebellen Chemiewaffen eingesetzt und auf das Gas Sarin zurückgegriffen.“ cvm/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben