Zeitung Heute : …UND TEIG UND FÜLLUNG DAZU

-

Ravioli für Angsthasen, die sich nie trauen würden, Pasta selber zu machen, das ist doch was. Im asiatischen Supermarkt VinhLoi zum Beispiel, in der Ansbacher Straße 16, findet man ein ganzes Paket Wan-Tan-Teigblätter für 2,53 Euro in der Tiefkühltruhe. Auch Chilies, zum malerischen Sträußchen zusammengeschnürt, kriegt man dort, ebenso die Süßkartoffeln. Schön sehen die Knollen allerdings nicht aus, eher wie Rumpelstilzchen - aber gekocht (oder gedämpft), sind sie allein durch ihr leuchtendes Goldgelb ein Augenschmaus.

In Amerika hat die Batate ja schon länger Tradition, dort gehört sie an Thanksgiving zum Truthahn wie bei uns die Knödel zur Weihnachtsgans. Aber in letzter Zeit ist die Süßkartoffel auch hier zu Lande immer häufiger zu sehen, ob auf dem Markt oder in Bioläden. Ruckzuck fertig gegart, macht sie sich als Kartoffelpüree eben so gut wie als Suppe. Von dezenter, nicht penetranter Süße, kann man sie auch, mit Rosmarin und Olivenöl, ruhig mal zusammen mit Kürbis und Karotten, im Backofen braten oder ins Currygericht mit Kokosmilch geben. Auch als Nachtisch machen Süßkartoffeln sich gut; gekocht und in Scheiben geschnitten, kann man sie mit Ahornsirup und Apfelwein oder mit Zucker, Muskat, geriebener Orangenschale und Butter überbacken. kip

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar