Zeitung Heute : Uns zum Rasen bringen

Lothar Heinke

Wie ein Rentner die Stadt erleben kann

Es verschlägt einem den Atem: Der Fußball rollt schon ziemlich mitreißend durch das Land, wo vier Wochen lang (für alle, die abhauen möchten: vom 9. Juni bis zum 9. Juli) auf höchstem Niveau gekickt wird. Nun haben sich das Leder und der Torschrei die Literatur erobert: Zum Bersten voll ist z. B. ein Tisch bei Hugendubel. Es ballert und ballackt und kahnt, wer das alles liest, muss nicht auch noch Fußball gucken.

Kinder (und Frauen) sind die erste Zielgruppe. Sie können noch lernen, wie man Seitfallzieher und Fallrückzieher und Rückfallzieher und Fallseitzieher macht. Die Fans kriegen serienweise Zahlen und Fakten, es gibt eine Fußballbibel in dunklem Leder mit Goldschnitt („Fußball unser“), gleich neben einer „Philosophie der Passionen“ soll der Kunde „lachen, bis der Schiri pfeift“. Kostprobe? Sagt die Trainerfrau zum Ehemann: „Du gehst sicherlich nicht mal zu meiner Beerdigung, wenn da gerade ein Spiel ist“. Er : „Du wirst ja wohl nicht annehmen, dass ich dich an einem Spieltag beerdigen lasse“. Rentnerwitz.

Da ist das, was Dieter Hildebrandt auf zwei CDs zum Thema einwirft, ein paar Zähne schärfer. Der Mann war mir ja schon immer sympathisch, aber nun steigert sich die Hochachtung vor dem Gedächtnis eines Kabarettisten ins Unermessliche, denn im Klappentext steht, dass Hildebrandt noch heute die Stammelf von Union Oberschöneweide aus den 50ern auswendig kann. Eisern!

Höhepunkt ist ein Kopf-Ball, laut Börsenblatt „das sinnfälligste Fußball-Buch der Saison“: Eine Original-Pille aus Kunstleder, mit literarischen Fußballsprüchen und Statistiken, bedruckt. Zum Kicken viel zu schade. George Orwell sagt da, Fußball sei Krieg ohne Schießen, und Sartre meinte, bei einem Fußballspiel kompliziere sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. Ich hab ein giftgrünes T-Shirt gekauft. Das zieh ich jetzt immer an. Darauf steht: BRING MICH ZUM RASEN!

Der Kopf-Ball aus der Europäischen Verlagsanstalt kostet 19,90 Euro.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar