Zeitung Heute : UNSTERBLICHE DISCOKLASSIKER

Zeitlos im Trend: Die Schwestern Dynelle Rhodes und Ingrid Arthur, besser bekannt als Weather Girls, sind ein beständiger Hit, wenn es um Dance, Pop und soulige Rhythmen geht. Seit mehr als 20 Jahren und im Laufe der Zeit in wechselnden Besetzungen wirbeln die temperamentvollen Ladies über die Bühnen und erfreuen ihre Fans mit kraftvollem Gesang und jeder Menge Stimmung.

Wer kennt nicht „It's Raining Men“ oder auch „Can U Feel It“, die Titel, die nach dem internationalen Durchbruch in den vergangenen zwei Jahrzehnten vermutlich die Partyhymnen überhaupt geworden sind und seitdem über alle Grenzen hinweg die Menschen in ausgelassene Feierlaune versetzten? Schon seit Jahren sind diese Lieder von keiner Party mehr wegzudenken. Die Weather Girls begeistern dabei gleichermaßen Jung und Alt.

Gegründet als „Two Tons Of Fun“, wie sie sich in den Siebzigern nannten, bestand das Duo zunächst aus Izora Armstead und Martha Wash. Mit der Aufnahme von „It's Raining Men“ und der Umbenennung in Weather Girls startete Anfang der Achtzigerjahre eine Weltkarriere. Martha Wash entschied sich später für eine Solo-Karriere, und Izora Armstead holte ihre Tochter Dynelle Rhodes mit auf die Bühne. Seit dem Tod von Izora vor neun Jahren sind nun ihre beiden Töchter die Weather Girls.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar